Begleitbroschüre „Panzer, Hammonia & Co.“

Anfang Juni 2023 präsentierte der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 in Hamburg-Altona eine Ausstellung über historische Hamburger Fahrradmarken. In der Begleitbroschüre werden einige ausgestellte Fahrräder und die entsprechenden Marken kurz vorgestellt. Neben den um 1900 großen Fahrradmarken wie Hammonia und Panzer wird auch über kleinere Firmen wie Hansa, Wilhelm Schlote und Wumag informiert.

Lars Amenda/Dirk Breiholz/Kay Kelterer/Gert Nissen, Panzer, Hammonia & Co. Begleitbroschüre zur Ausstellung „Hamburger Fahrradmarken“, HausDrei, 2.-4. Juni 2023, Hamburg-Altona, Hamburg: nfg, 2023 (ABC-Quellen zur Fahrrad- und Radsportgeschichte, Heft 3), 19 S., 2,00 EUR, ISBN 978-3-949139-11-6. „Begleitbroschüre „Panzer, Hammonia & Co.““ weiterlesen

Ausstellung “Hamburger Fahrradmarken”, 2.-4. Juni 2023 (7. Altonaer Bicycle Days)

“Hamburger Fahrradmarken” lautet das Ausstellungsthema der diesjährigen Altonaer Bicycle Days, veranstaltet vom Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 und dem Kulturzentrum HausDrei in Hamburg-Altona. Im HausDrei (1. Stock) wird eine Ausstellung historischer Fahrräder aus Hamburg zu sehen sein. Rare Stücke wie ein Hochrad, alte Rennräder und Alltägsräder der Marken Hammonia, Panzer, Tornado und einige mehr können aus nächster Nähe begutachtet werden. „Ausstellung “Hamburger Fahrradmarken”, 2.-4. Juni 2023 (7. Altonaer Bicycle Days)“ weiterlesen

Ausstellung: SPEZIAL – besondere Fahrräder

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte der Altonaer Bicycle-Club von 1869/80 wieder in Kooperation mit dem HausDrei seine Altonaer Bicycle Days duchführen. Die sechste Ausgabe am 21./22. Mai 2022 und die Ausstellung im Saal des HausDrei standen unter dem Motto „SPEZIAL – besondere Fahrräder“. Dirk Breiholz und Kay Kelterer hatten eine Auswahl von selbstgebauten Fahrrädern von Klaus Beck (1941-2021) zusammengestellt und von der Familie ausgeliehen.

Klaus Beck studierte Kunst auf Lehramt und zog 1970 nach Norderstedt. Ab 1971 arbeitete er als Lehrer in Langenhorn und wechselte um 1985 an die dortige Fritz Schumacher-Gesamtschule.

Seit den 1970er Jahren suchte er beim damals noch öffentlich zugänglichen Sperrmüll nach Fahrrädern und Fahrrad-Teilen und baute sich ein Sammlung historischer Fahrräder auf.

Bick in der SPEZIAL-Ausstelung im HausDrei in Hamburg-Altona (Foto: Lars Amenda)

Gemeinsam mit Schüler:innen entwickelte er ein „Solarmofa“. Das von ihm entworfene Sesselrad Bevo Bike mit Frontantrieb ließ er sich patentieren. Hans Voss von Voss-Spezialrad vertrieb es seit den frühen 1990er Jahren. Klaus Beck entwarf darüber hinaus eine ganze Reihe von Fahrrädern und Prototypen. In einem Nachruf nach seinem Tod 2021 hieß es: „Ob selbstgebautes Hochrad, Liegeräder, Solarbetriebe Fahrräder, Falträder, kleinstes Motorrad, Räder mit Propeller, fahrbarer Koffer mit Elektroantrieb, ein Fahrrad was an Land und auf dem Wasser fahren kann es gibt nichts was er nicht hat.“

Die zweitägige Ausstellung im HausDrei würdigte damit einen kreativen Tüftler und Protagonisten des fahrradaffinen alternativen Milieus. Vielleicht kann und sollte noch einmal an anderer Steller an ihn, sowie an weitere Akteur:innen jener Zeit erinnert werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search